Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, November 30, 2003

Passend zum Thema noch ein Artikel über Kindernamen. Da bin ich mit meinem ja wirklich noch gut bedient!



Als überzeugter Schokoriegelfan (immer nur die KingSize-Variante, die schmeckt einfach besser), habe ich mich natürlich auch schon durch Plombenzieher durchgeklickt. Kann mit aller Bescheidenheit behaupten: Ich war nicht schlecht! Und hab gleich mal meinen eigenen Plombenzieher kreiert.

Wer errät, was es ist?

Nutellaglas



Samstag, November 29, 2003

Heute war ich mit Daniel unterwegs zum Großeinkauf. Ich persönlich finde einkaufen (und damit meine ich nicht Shoppen, Bummeln...) einfach nur furchtbar und mache es ausgesprochen ungern. Zuerst fuhren wir zu Ikea, um noch ein paar Kleinigkeiten für Weihnachten zu besorgen. Eigentlich ist es bei Ikea ja üblich, daß sich junge Paare nach kurzer Zeit in die Haare kriegen. Wir schafften es zum Glück aber ohne Streit. Wahrscheinlich hielten wir uns einfach nicht lange genug dort auf.

Als ich dann im Supermarkt mal kurz auf Daniel wartete, stand hinter mir ein Ehepaar mit Neugeborenem und probierte nacheinander sämtliche der kitschigen Weihnachtsstofftiere mit eingebautem Weihnachtssoundsystem aus. Ich dachte, ich müßte Amok laufen, als plötzlich wild durcheinander die ganze Palette an Weihnachtslieder von 'Oh Tannenbaum' über 'Jingle Bells' bis 'Santa Clause is coming to Town' aus den eingebauten Lautsprechern quäkte.

Mittlerweile sind wir wieder zuhause und so gut mit Vorräten eingedeckt, daß wir auch einen harten Winter überstehen sollten. Aber... hmmm... sieht ja nicht gerade nach einem echten Winter aus da draußen!




Freitag, November 28, 2003

Leider nicht so ganz gut zu erkennen, aber es folgt:

Ausgefallene Weihnachtsbeleuchtung Teil 2

Weihnachtsbeleuchtung Teil 2



um genau zu sein ist mein highscore beim Weihnachtsmannweitwurf 350.4 meter - bis zum rentier - weiter geht es glaub ich auch gar nicht :-)
[edit]
die adresse der webseite hat sich geändert, ihr findet jetzt hier den Weihnachtsmannweitwurf.
habe den link im ursprünglichen text auch geändert.



Donnerstag, November 27, 2003

Hab heute beim Klavierunterricht nicht gerade durch brilliantes Spielen geglänzt. Allerdings hat Valéry auch die Tatsache, daß ich mir kurz vorher noch in den rechten Ringfinger geschnitten hatte und daher kaum spielen konnte nicht als Ausrede gelten lassen. Selbst Hinweise auf die Riesenblutlache in der Küche .... Schnitt bis zum Knochen .... Taubheitsgefühl im Finger ... und so weiter ... wurden mal lässig als faule Ausflüche abgetan. Immerhin gab's Tee und Stollen und natürlich gelobte ich zum nächsten Mal Besserung!

Während ich bei Valéry also richtig ackern mußte, saß Daniel gemütlich vor dem PC und vertrieb sich die Zeit damit, sich und mich als Legomännchen zu basteln.

Hier seine Ergebnisse:

Daniel:

Daniel

Daggi:

Daggi



Mittwoch, November 26, 2003

Chernobyl - sueddeutsche.de - Medien: "Als schwerster Fehler aber darf der Hochmut bewertet werden, mit dem Westermann und Alsmann über die Jahre stets von der aus ihrer Sicht glanzvoll gemeisterten Cherno-Jobatey-Ausgabe berichteten. Als grosse Provokateure inszenierten sie sich gerne und sprachen hochmuetig vom showtechnischen "Chernobyl". Nach der Ausstrahlung ist nun klar: Das groesste Interesse daran, dass die Folge im Giftschrank bleibt, haetten eigentlich die Moderatoren selbst haben muessen."

siehe meine beiträge wieter unten - das sehe ich genauso :-)



NAF: "NAF: ? Nicht auszurottende Fehler Was vermutlich nie wieder weggeht."

nette uebersicht ueber die gaengisten rechtschreibfehler....



MEHRZWECKBEUTEL: "Hinter der Zeit 1975 begann Irving Tobias damit, die New York Times zu lesen. Komplett, jeden Artikel, taeglich. Dummerweise reicht die Freizeit des guten Mannes nicht aus, jeden Tag die vollstaendige Ausgabe zu verkonsumieren. Daher hinkt er momentan der Aktualitaet ein wenig hinterher. Ein Jahr, fuenf Monate und vier Tage. Dabei liest er mittlerweile noch nicht einmal mehr den Sportteil."


schau mal daggi - dagegen bin ich doch harmlos :-)



Dienstag, November 25, 2003

Und nächste Woche kommt uns Tobi besuchen. Den schlag ich dann beim Hydro Thunder!



Mein Highscore liegt bei schlappen 298,1 m. Daniel ist natürlich besser, hat es schon bis 350 m geschafft. Aber ich komm auch noch bis zum Rentier!



So ein Quatsch, da sollte ich eigentlich längst im Bett liegen, stattdessen sitze ich vor dem Computer und übe mich mit Daniel im Weihnachtsmannweitwurf *kopfschüttel*
[edit]
die adresse der webseite hat sich geändert, ihr findet jetzt hier den Weihnachtsmannweitwurf.
habe den link auch im ursprünglichen text geändert.



Montag, November 24, 2003

Eigentlich finde ich Kettenbriefe ja ziemlich bescheuert, die meisten davon sind sowieso Unsinn. Aus aktuellem Anlaß möchte ich aber trotzdem auf dieses Exemplar hinweisen, das zwar nicht neu ist, mich aber immer wieder aufs Neue amüsiert.



Wir kommen gerade aus dem Kino, heute war Kill Bill an der Reihe. Ja nun, was soll ich sagen *sprachlos* Nachdem ich ja ganz gut vorbereitet war auf das Gemetzel das mich erwarten sollte, fand ich den Film auf eigenartige Weise trotzdem sehr fesselnd, gewaltige Musikszenen, sehr viel Style und obwohl einige der Kampszenen doch eher übertrieben wirkten war ich am Ende fest entschlossen, mir im Frühjahr die Fortsetzung anzusehen.

Aber eins frag ich mich schon: Wie schafft es diese Uma Thurman, daß sie sogar in diesen blutigen Kampszenen noch so elegant und gut aussieht, während ich es nicht einmal fertig bringe, morgens stilvoll und ohne völlig derangierte Frisur aus dem Bett zu klettern?



Koelnische Rundschau meint dazu: "Westermann und Alsmann hatten Jobatey ganz offenbar mit gezielten Provokationen zum Kochen gebracht. Sie wollten das Publikum an Jobateys inzwischen ueberwundene Lese- und Rechtschreibschwaeche erinnern. Sie kredenzten dem Gast Buchstabensuppe ('Kannst Du die Buchstaben erkennen?'), klebten ihm ein ABC-Pflaster auf die Stirn und begannen mit einem Scrabble-Spiel. Westermann fragte Jobatey, ob er schon einmal in einer WG gelebt habe. Als keine Antwort kam, hakte sie nach: 'Stehst Du unter Drogen?' Alsmann, mit Gel-Tolle auf dem Kopf, machte sich ueber den Pferdeschwanz Jobateys lustig: 'Wir haben die gleiche Frisur. Du hast Deine bloss falschrum aufgesetzt.'"



Rekordquote für "Zimmer frei!""In Nordrhein-Westfalen hatte die skandalumwitterte Show mit Cherno Jobatey einen Marktanteil von 22,3%. Im Laufe der Woche wird sie von weiteren Dritten Programmen gezeigt.

Vier Jahre lag die "Zimmer frei!"-Ausgabe mit dem ehemaligen "Verstehen Sie Spaß?"-Moderator im WDR-Giftschrank (TVmatrix-Meldung vom 30.10.) - erst jetzt konnte sie gezeigt werden, und offenbar hatte sich beim Publikum herumgesprochen, dass diese Sendung etwas anders verlaufen würde als andere "Zimmer frei!"-Shows.

Allein in Nordrhein-Westfalen sahen um 23:00 Uhr 680.000 Zuschauer (22,3% Marktanteil), wie Christine Westermann und Götz Alsmann ihren Gast immer wieder wegen seiner Legasthenie auf die Schippe nahmen, bis er entnervt das Studio verließ und erst nach einigen Minuten zurückkam. "

wie ich schon sagte:
fuer den wdr hat es sich wohl gelohnt - fuer die reputation der sendung meiner ansicht nach nicht.



nachdem soviele leute nach "cherno jobatey" und "zimmer frei" suchen:
ich/wir haben bisher nur die erste viertelstunde gesehen, den rest aber auf video aufgenommen.
meiner ansicht nach waren die beiden gastgeber doch sehr agressiv, nicht nett foppend wie sonst sondern unterschwellig immer angriffe fahrend - als gast waere ich glaube ich auch verstummt.
cherno hat trotzdem keine gute figur gemacht und war wohl auch nciht konsequent genug - kam wieder mit einer flapsigen ausrede.
warum das im "giftschrank" lag sollte mir mal einer erklaeren, das ist eher ein (seltenes) armutszeugnis einer sendung und moderatoren, die ich sonst schaetze.
na ja
massiver medienhype :-(



Sonntag, November 23, 2003

Heute nix Besonderes vorgefallen!



Gestern waren wir zum Abschluß unserer einwöchigen Dreijahresfeier zuerst im Fischermann's essen. Dieses kleine Restaurant ernenne ich ab sofort zu meiner Lieblingslokalität, was Essen, Gemütlichkeit und Freundlichkeit angeht. Ausgesprochen feines Essen - die häufigsten Worte, die ich hörte, waren 'sehr lecker' - und ein buntes Publikum. Nur die zwei älteren Frauen, die neben uns saßen, waren mir ein bißchen zu bunt; die hätte ich mir gerne an einen anderen Tisch gewünscht. Den ganzen Abend versuchten sie, sich gegenseitig mit schwülstigen Reden über die griechische Tragödie, die Griechen im Allgemeinen und die Unterschiede zwischen den alten Griechen und den Römern ('Die Römer töten in ihren Sagen viel schöner..!') zu übertrumpfen. Zwischendurch fielen allerdings auch so profane Sätze wie: 'Ich war so wütend, ich hätte ihn entmannen können!' und so irreführende Aussagen wie : 'Nein, ich muß im Plusquamperfekt sprechen: Wann MACHTE ich das?' Zeitweilig hatte ich Mühe, mich auf mein leckeres Essen zu konzentrieren.

Nach dem Essen machten wir uns noch auf ins Kino, um uns - wie schon sehr lange geplant - den Film City of Gods anzusehen, ein sehr ernüchternder und informativer Film über das Leben in den Slums von Rio de Janeiro. Sicherlich kein Hollywoodreißer, aber auf jeden Fall ein sehr guter Film.

Und am Ende des Tages machten wir sogar noch einen ausgedehnten Spaziergang, indem wir vom Ring zu Fuß nach Hause liefen!



Samstag, November 22, 2003

Ab sofort startet hier eine neue Serie über 'spezielle' Weihnachtsbeleuchtungen. Der erste Beitrag ist recht harmlos, aber wir haben ja auch noch nicht einmal den 1. Advent. Weitere Bilder folgen in diesem Blog!

Ausgefallene Weihnachtsbeleuchtungen Teil 1

Ausgefallene Weihnachtsbeleuchtungen Teil 1




Freitag, November 21, 2003

Heute hat mich Daniel versetzt!! Das wird ihn das ganze Wochenende kosten, um diesen Faux-Pas wieder gut zu machen *schnaub*



Donnerstag, November 20, 2003

bin ich froh, wenn daggi den potter V fertiggelesen hat - dann hat sie wieder zeit und redet wieder mit mir ...

andererseits
bei den 5000 worten am tag, die sie loswerdenmuss....
*gulp*
es war so schoen ruhig in letzter zeit :-)



Und noch ein letzter Eintrag für heute. Diese Woche bekam ich doch tatsächlich ein Mail aus Italien mit der Bitte, diesen Link über die Stadt Florenz auf meiner Seite, genauer bei meinem Reisebericht über die Toskana einzufügen. Das mache ich natürlich, aber auf die Schnelle gibt es den Link jetzt erst einmal im Blog.



Gerade lesen wir Sieglindes heutigen Reisebericht über Südafrika, den sie uns Stück für Stück per Mail zuschickt. Immer sehr ausführlich und sehr bunt geschrieben. Nur an einer Stelle wurde ich stutzig, nämlich als sie vom afrikanischen Markt erzählte, auf dem sie eine scharfe Gewürzmischung aus 26 verschiedenen Gewürzen gekauft hatte. Sie schrieb, daß wir beim nächsten Besuch etwas davon mitnehmen können. In dem Augenblick fiel mir das Glas mit tomatensoßenähnlichem Inhalt ein, das sie uns mal geschenkt hatte. Aus dem wollten wir eine leckere Pastasoße kochen. Zum Glück hab ich vorher noch eine Fingerspitze davon probiert: Ich hatte wirklich Tränen in den Augen, wurde knallrot im Gesicht und bekam fast keine Luft mehr! Nur von einer kleinen Fingerspitze voll! Der Rest der Soße eignete sich hinterher super als Abflußreiniger, da der Abfluß schon länger ein bißchen verstopft war.

Wenn ich jetzt an diese Gewürzmischung denke, wird's mir ganz gruselig..... wobei....auch in der Badewanne läuft das Wasser recht langsam ab! :-)



Kürzlich hatte ich doch erzählt, daß es manchmal Tage gibt, an denen ich wahnsinnig gerne Spaghetti mit Curry-Gewürz-Ketchup esse. Eigentlich ein Lieblingsgericht aus meiner Kindheit, aber auch heute erfüllt das noch ab und zu seinen Zweck.

Mit Daniel bin ich diese Woche genau drei Jahre zusammen (hab ich das eigentlich erwähnt *grübel*). Als wir heute abend zusammen nach Hause fuhren, meinte er plötzlich, daß er heute abend Spaghetti mit Curry-Gewürz-Ketchup essen möchte. Ich war ja wirklich fassungslos. Da muß ich drei Jahre mit ihm zusammen sein, um solche verborgenen Seiten an ihm zu entdecken?!? Brachte richtig frischen Wind in unsere Beziehung. Hab mich gleich nochmal neu in ihn verliebt.

Und jetzt geh ich mal Spaghetti kochen :-)

Labels:




Mittwoch, November 19, 2003

Meine Lieblingsdrohung an Daniel:

Daniel! Ich BLOG das!

Ehrlich...wirkt fast immer :-)

Labels:




Dienstag, November 18, 2003

Diese Frucht - nennt sich Sweety - hat Daniel eingekauft:

Sweety

Angeblich soll sie sehr süß schmecken. Ehrlich gesagt....ich bin noch ziemlich skeptisch, ich finde, sie sieht eher aus wie eine unreife Grapefruit.

Noch etwas Lustiges:
Im Minimal an der Kasse, vor Daniel steht ein junges Mädel, packt ihre Waren ein, die die Kassiererin schon berechnet hat. Beim letzten Artikel stutzt die Kassiererin, schaut Daniel an und fragt: "Sind die Damenbinden von Ihnen?"



Montag, November 17, 2003

Daniel und ich sind heute seit drei Jahren zusammen. Daniel meint jetzt, er hat es geschafft und hat nach so langer Zeit Narrenfreiheit bei mir. Wenn er so weitermacht, kann er sich für die nächsten drei Jahren jemand anderes suchen, der ihn betüddelt und für ihn putzt :-)

Labels:




Sonntag, November 16, 2003

Bei uns gibt es heute selbstgemachte Lasagne, sehr lecker und ganz einfach. Ich frage mich nur, wieso es keine Nudelblätter gibt, die sich für jede Backform einfach zurechtbiegen lassen. Diese hier von Buitoni muß man auseinanderbrechen, so daß immer kleine Nudelteigteile quer durch die Küche fliegen. Mist, wo ist das jetzt wieder hin....?!? *fluch*



Gerade eben habe ich Daniel gebeten, den Fleck zu entfernen, den er auf unser Sofa gemacht hat. Was immer es auch war - ich will es gar nicht genauer wissen - hat es Daniel geschafft, aus diesem einen großen Fleck fünf kleine zu machen *grrrrrr*

Ich geh mir jetzt einen neuen Mann suchen. Einen, der nicht kleckert und der keinen Dreck macht. Gibt es so etwas? Gleich mal googeln.....!

Labels:




Freitag, November 14, 2003

Zwei bloggenswerte Links:

Einer über Stuttgart, den ich als emigrierter Schwabe natürlich lesenswert fand und einer über Schöffen aus aktuellem Anlaß, weil Daniel für die Wahl zum Schöffenamt 2005 aufgestellt wurde :-)



Donnerstag, November 13, 2003

Beim Stöbern im Netz habe ich gerade eine Seite mit lesenswerten Blogs entdeckt. Huuuui! Da steh ich auch dabei *freu* Zugegeben, die Liste ist noch recht lang, aber auch hier wird irgendwann eine natürliche Auslese stattfinden, da bin ich mir ganz sicher! :-) Ein herzliches Dankeschön auf jeden Fall an die fleißige Leserin!



Mittwoch, November 12, 2003

Einen Tag wie heute sollte man nicht mit gruseligen Leuten in einem langweiligen VHS-Kurs, sondern lieber mit einer großen Portion Spaghetti mit Curry-Gewürz-Ketchup vor dem Fernseher verbringen. Und genau das mache ich jetzt!



Dienstag, November 11, 2003

Sag mal, hat irgendjemand schon einmal etwas von dem Ort Killer in Baden-Württemberg gehört?!? Ich hätte ja schwören können, daß es einen solchen Ortsnamen im Leben nicht im friedlichen Schwabenländle gibt, wurde aber heute eines besseren belehrt. Aber trotzdem....ich finde, so darf ein schwäbisches Städtle nicht heißen!

Aber die Website von Killer-Burladingen sagt ja irgendwie schon alles - oder eher nix!



Eine kleine Nettigkeit von Daniel anläßlich des 11.11.2003:

bildbeschreibung

Wir planen bereits wieder, in welcher karnevalsfreien Zone wir uns nächstes Jahr an den "tollen Tagen" aufhalten könnten. Wieder Berlin? Da waren die Jecken deutlich in der Minderheit.

Und übrigens: Nur kein Neid wegen dieses tollen Schildes! Ihr könnt Euch Euer eigenes Churchsign basteln!





Montag, November 10, 2003

Am Samstag waren wir auf dem Kölner Dom oben. Alle 509 Stufen hoch und wieder runter. Hinterher war ich völlig im Eimer. Als ich noch in Stuttgart wohnte, hätte mir das sicherlich nichts ausgemacht: Wohnung am Hang im 4. Stock ohne Aufzug: Täglich mindestens einmal 96 Stufen, das hält fit. Hier in Köln.....gibt's keine Wohnungen am Hang. Und unsere hat einen Aufzug.

Am Sonntag reichte es aber immerhin noch zu einem Spaziergang durch den Beethovenpark bei herrlichstem Herbstwetter, bis der Besuch sich wieder auf den Heimweg machte. Den Rest des Tages haben wir nur noch gefaulenzt :-)



Samstag, November 08, 2003

Unser vierköpfiger Besuch: Eingefallen wie ein Heuschreckenschwarm, alles kahlgefuttert und morgen sind sie wieder fort, eine Spur der Verwüstung hinter sich lassend :-)

Aber jetzt machen wir uns erst einmal auf den Weg in die Stadt!



Freitag, November 07, 2003

Wieder Besuch aus dem Ländle. Wir testen jetzt, wieviel Besuch eine 73qm-Wohnung faßt.



Donnerstag, November 06, 2003

Von Adidas bekomme ich übrigens ein paar neue Laufschuhe, weil meine alten nach 1 1/2 Jahren nicht allzu intensiven Laufens schon kaputt waren (Leder neben der Naht 3 cm lang gerissen). Find ich sehr kulant, richtig cool und warte jetzt ganz gespannt auf mein Päckchen *freu*. Das wollte ich an dieser Stelle doch nicht unerwähnt lassen.



Ich hab's geschafft: Valéry war heute echt mal fast zufrieden mit mir! Als nächstes werde ich ein Stück von Rachmaninoff spielen, was aber kein Problem sein sollte, da wir die Wohnung ja schon gekündigt haben.

Gestern konnte ich übrigens nicht bloggen. Internet war weg.



Dienstag, November 04, 2003

Also dem Daniel entzieh ich bald die Schreibrechte auf mein Blog *schäum* Was der da immer schreibt...! Der vergrätzt mir ja noch all meine Fans!



Law Gazette: "Filled with the spirit of Hallowe'en, Susan Hall discovers a creepy legal thread running through the Harry Potter stories that offers a serious perspective on the rule of law"



Montag, November 03, 2003

Eigentlich wollte ich den heutigen Abend ja nutzen, um intensiv Klavier zu spielen. Daniel ist nicht da, kann also völlig ungestört vor mich hinklimpern. Aber irgendwie....laß ich mich wieder von hundert anderen Dingen ablenken. Also hopp, noch einmal von vorne. Aber erst koch ich mir noch einen Tee. Die Waschmaschine ist auch fertig. Nochmal schnell das neue Bild bewundern. Heike von der Wohnungskündigung erzählen. Ach ja, und die neue Wohnung suchen wir zum 01.04.2004. Natürlich muß ich da mein Klavier mitnehmen können, ohne ist nicht! Hat zufällig jemand eine 120 qm-Wohnung im Kölner Norden an der Hand? Sanierter Altbau mit hohen Stuckdecken, Balkon, Parkettboden?

Was wollte ich jetzt eigentlich gerade machen...?



Sonntag, November 02, 2003

Daniels 3 Fettnäpfchen:
(in alle innerhalb von weniger als 12 Stunden reingetreten)

1. Teil

Daggi schaut sich auf MTV das neue P.Diddy-Video mit den vielen hübschen Schnitten an.
Daggi (seufzt): Ich sollte abnehmen...!
Etwas später ißt Daggi ein Stück Schokolade.
Daniel (ermahnend): Du wolltest doch 15 kg abnehmen!

Wie kam er nur auf die 15 kg? Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens!

2. Teil

Daniel und Daggi auf der art-fair. Auf einer gelben Couch mit Bananen drauf kann man ein Digitalfoto von sich machen lassen.
Daniel: Willst Du?
Daggi: Nee, meine Frisur sieht heute Scheiße aus.
Daniel: Okay, dann gehen wir.

Meiner Meinung nach hätte er hier heftig dementieren müssen!

3. Teil

Daniel telefoniert mit Tobi. Daggi steht in der Küche und kocht. Tobi erzählt, was es bei ihm gestern Leckeres zu essen gab.
Daniel (gedankenlos): Uns kocht nie jemand etwas Leckeres.

Labels: , ,




Stolze Kunstbesitzer: Nun haben wir doch noch auf der art-fair zugeschlagen und ein Bild von Jörg Eibelshäuser gekauft, einem jungen Studenten der Städelschule, der von der Galerie U7 aus Frankfurt vertreten wird. Das Bild, das uns am besten gefiel, war zwar leider schon weg, aber dafür gab es auf die anderen 10% Rabatt, weil heute letzter Messetag war. Aber ganz einfach war es nicht, uns zwischen den anderen Bildern zu entscheiden, denn irgendwie sprachen uns doch alle an. Na ja, nächstes Jahr ist ja wieder art-fair.

Kunst

Der junge Mann war im Preis allerdings nicht mit drin. Und weil das Bild in unserer jetzigen Wohnung eigentlich nirgends richtig Platz hat, werden wir uns nun eine neue suchen :-)

Labels: ,




Wie wird man eigentlich Robbie Williams' Fan Mail Coordinator?



Morgens nach dem Fruehstueck.

Daggis Platz am Esstisch:

Daggis Platz


Daniels Platz am Esstisch:

Daniels Platz

Labels:




Samstag, November 01, 2003

Muede. Morgen mehr.





 

Aktuell
Impressum