Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, April 02, 2006

Coldcut im Gloria

Wie wars - schwer zu sagen. Ich als alte Coldcut Fanschlampe (hab heute mal meine alten DJ Food LPs (Refried Food 1-6 - btw liebe Musikindustrie, die LPs für 14,99 DM!) rausgekramt und schwelgte in Erinnerungen (Ninja Tunes Floor 94 in München, gleichzeitig auch meine erste Jungle-Party)).

strom


Ich war schon voller Vorfreude, als ich auf der Bühne mehr Technik als im NORAD sah. Unsere Begleitung - nicht ganz so geschichtsbewusst nerdig- hatte, so vermute ich, etwas mehr Schwierigkeiten, in das Konzert zu finden, vor allem, weil Coldcut gleich mit einem durchaus brachialem DnB-Beat starteten (der mich auch überaschte/erfreute).

Mußte mal wieder (wie auch bei Roots Manuva) lernen, dass Hörgewohnheiten und Erwartungshaltungen stark differieren können...

Jetzt aber wieder zum Konzert. Versprochen wurde ein Konzert, welches mehr eine audiovisuelle Show als ein Konzert im herkömmlichen Sinne sein sollte. Voll erfüllt, auf einer großen Leinwand wurden Samples aus Filmen, welche als Soundbites ihren Weg ins Konzert fanden, synchron gescratcht oder eingesamplet - faszinierende Effekte, war wirklich etwas für Ohr und Auge, ergänzt durch die klaren politischen Aussagen in Wort und Bild (siehe auch die Videolinks). Neben den Songs des neuen Albums wurden auch ein paar meiner All-time Favs von Coldcut gespielt, z.B. Timber (Videolink) oder Atomic Moog 2000 (Videolink).

yes


Der Sound war super, etwas wenig Besucher, aber Coldcut und deren Relevanz ist den "Jungen" wohl nicht so bekannt, schade eigentlich - und das in Köln. Es war trotzdem ein wirklich gutes Konzert, mein derzeitiger "Lieblingssong" True Skool mit Roots Manuva (Videolink, das Konzertvideo war noch deutlich besser, mit indischen Bollywood-Samples und Roots im Stetson) wurde auch gespielt.

strom


Coldcut haben auch ausdrücklich das Filmen und Fotographieren gestattet, diese Doku wird von ihnen gesammelt und die besten Filme/Fotos werden auf der nächsten DVD mit veröffentlicht - ich stelle alle unsere Filme aber erst nach Rücksprache hier rein.

Wer sich ein Bild über das Konzert machen will, kann sich hier via Audiostream das Konzert in Barcelona anhören.

[Update] Die de:bug hat das Konzert in Hamburg besucht.. Daggi gefiel der Paid in Full-Remix übrigens ebenso wie dem de:bug Kritiker...



Kommentare:
wenn hexstatic nochmals vorbei schauen würden, oder Amon ...
träume träume

 
amon (tobin) haben wir vor 2 Jahren in Nimes gesehen - im Amphitheater, vor Massive Attack, unter freiem Himmel, im Sommern, nachts.
Ganz grosses Konzert, damals...

 
Kommentar veröffentlichen

Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum