Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Mittwoch, Februar 01, 2006

Was Du nicht willst, daß man Dir tu...

Daniel haßt es, wenn ich ihn vor der Arbeit, vor einem Besuch oder vor einer Veranstaltung immer mehrmals frage, ob mein Make-up in Ordnung ist oder meine Frisur richtig sitzt. Aber die Fragen stelle ich natürlich nicht ganz ohne Grund, da es mir durchaus schon passiert ist, daß ich morgens mit nur einem geschminkten Auge losgezogen bin. Irgendetwas hatte mich in meinem morgendlichen Aufwachablauf gestört und mich davon abgehalten, mein Programm Schritt für Schritt bis zum Ende zu durchlaufen.

Allerdings ist mir etwas Ähnliches nicht mehr passiert, seit ich mit Daniel zusammenlebe und er versichert mir auch immer wieder, daß ich ihm solche Fragen nicht zu stellen brauche.

Daniel: Ich sag Dir schon, wenn irgendetwas an Deinem Aussehen nicht in Ordnung ist.

So richtig traute ich ihm ja nie und fragte daher trotzdem jedesmal aufs Neue.

Mittlerweile kenne ich auch den Grund dafür. Ich glaube, ich bin immer von meinem eigenen Verhalten ausgegangen. Das wurde mir kürzlich bewußt, als Daniel sich bei mir beschwerte, er hätte den ganzen Tag sein T-Shirt falsch herum getragen. Aber nicht nur so verkehrt herum, daß er die Vorderseite des T-Shirts auf dem Rücken trug, sondern er hatte auch noch die Innenseite nach außen verdreht. Der Waschzettel war also vorne unter seinem Kinn deutlich zu sehen gewesen - den ganzen Tag über.

Und ich hatte es leider überhaupt nicht bemerkt...

Labels:





Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum