Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Montag, Januar 16, 2006

The Escapist, Blogs und die Printmedien

Langsam aber sicher komme ich dazu, alle liegengebliebenen Empfehlungen aufzuarbeiten - Indien kommt auch noch :-). Nachdem ich schon Zerinnerung erwähnt hatte, folgt nun eine Empfehlung für alle Videospieler:
Grind That Authority Future Games Journalism: "Der ein oder andere Leser wird schon "The Escapist" kennen, ein Videospiel-Webmagazin, welches wie eine am Kiosk erhältliche Zeitschrift aufgemacht ist. Im Gegensatz zum Magazin aus Papier, ist The Escapist frei von Werbung. Jede Woche erscheint eine neue Ausgabe, immer angesiedelt um ein Hauptthema. Auch kann man das Webmagazin als PDF ausdrucken, um es abseits des Monitors lesen zu können. "
The Escapist und die vielen Gameblogs (Spieler 1-4, GTA, kackreiz, Vier Fäuste..., antigames, dreisechzig.net, d-frag, grumpy gamer und idle thumbs) führten dazu, dass ich mein Maniac-Abo gekündigt habe und nur noch die GEE beziehen wollte.

Das hat sich dann aber nach unserem London-Trip geändert. Dort habe ich das erste Mal die Edge sowie die Games TM gekauft und danach war klar: eine der beiden muss her.

Die Zeitschriftenauswahl war/ist schwierig:
  • die Edge gibt es jetzt auch in Deutsch (meine Bewertung deckt sich hier mit der von GTA), aber die englische Edge ist wirklich gut
  • die games tm ist frischer, jünger, ironischer und daher mein Favorit, aber
  • die [Ple:], die bei GTA eine gute Bewertung bekommen hat und auch, wie The Escapist, pro Heft ein Thema behandelt - aber kopiert für mich zu sehr die GEE.
Der "Sieger" wäre daher für mich die games - wenn man die Webseite derzeit erreichen könnte, um ein Abo abzuschliessen. Da diese leider derzeit offline ist, befürtchte ich schon das schlimmste, hoffe aber, dass die bald wieder online ist. Solange nutze ich die obigen Infoquellen und verweise am Schluss noch auf ein GTA-Interview mit dem Chefredakteur der GEE.




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum