Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Montag, Oktober 31, 2005

ArtFair 2005 Tag 3

Nachdem mein erster Eintrag über die Art.Fair den Bildern gewidmet war, steht der heutige ganz im Zeichen der Installationen und Skulpturen- unsere heimlichen Favoriten der diesjährigen Art.Fair.

Daniel Wagenblast

Die ausgefallenen Schnitzereien von Daniel Wagenblast hatten es mir sehr angetan; durch ihre Größe und Schlichtheit boten sie einen sehr schönen Blickfang.

Besen

Otmar Hörl fiel mir nicht nur durch seine gewaltige Besenkonstruktion mit interessanten Farbschattierungen auf, sondern auch durch seine liebevoll gestalteten Gartenzwerge.

unser Zwerg

Schlicht und schön waren neben weiteren sehenswerten Objekten auch die kleinen Pinguine von Nele Waldert/Galerie Jansen aus Köln

Pinguine

und die Holzkonstruktionen von Cristof Knapp.

Knapp

Diese kleinen Kerle von Sun-Rae Kim, die zwar von weitem ausgesprochen flauschig aussahen, bei näherem Betrachten aber aus Plastikstrohhalmen oder Stoffteilen bestanden, haben mich wirklich begeistert (nur ihr Preis leider nicht).

Sun-Rae Kim

Insgesamt große Freude erzeugte die Lounge - nicht nur durch ihr schickes Ambiente, sondern durch die auf den Boden direkt am Eingang projizierten Fische, die in alle Richtungen ausschwärmten, sobald man sich ihnen näherte. Ganz so als wären sie echt.

bildbeschreibung

Und zum Schluß entdeckten wir noch zufällig diese Installation in einer Ecke der Messehalle - kostet nächstes Mal sicherlich das Doppelte :-)

Die eine oder andere Skulptur hätte sich ausgesprochen gut in unserem Wohnzimmer gemacht. Nachdem ich nun gestern eine Dekoflasche in der Wohnzimmerecke runtergeworfen habe (die mir auch schon länger ein Dorn im Auge war) hätten wir zwar ein Plätzchen zum Stellen frei, aber alles auf einmal geht leider auch nicht.

Nächstes Jahr ist ja wieder Art.Fair!

Labels: ,





Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum