Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Montag, Juli 11, 2005

Wehret den Anfängen

Heute abend hat es hier in Dellbrück ziemlich heftig geschüttet. Da ich gerade in der Küche das Abendessen vorbereitete, fragte ich Daniel, ob die Balkontüre im Schlafzimmer geschlossen sei. Daniels Antwort lautete:
Alles in Ordnung.
Erst nachdem es schon eine ganze Weile recht ordentlich in unser Schlafzimmer geregnet hatte, bemerkte Daniel, daß es bei starkem Wind nicht ausreicht, die Balkontüre nur anzulehnen.

Meine Eltern im sonnigen Süden hat der Regenguß schon gestern abend heimgesucht. Mein Vater bekam den Auftrag, in der Garage nachzuschauen, ob der Kellerschacht eventuell verstopft sei. Die Antwort meines Vaters lautete:
Alles in Ordnung.
Da mein Vater seinen Job wohl ähnlich gründlich erfüllt hatte wie Daniel, verbrachten meine Eltern den Rest des Abends damit, im Keller Wasser zu schöpfen.

Jetzt weiß ich nicht, was ich mit Daniel machen soll. Ich kann mir ja etwa ausmalen, wie es sein wird, wenn wir erst einmal 40 Jahre verheiratet sind.

Naja, aber heute Nacht darf er noch hier übernachten. Weil es so arg regnet.

Labels:





Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum