Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Januar 23, 2005

de:bug im neuen Layout - Teil II

Nachdem Daggi sich ja gerade über das neue Design der de:bug beschwert hat, muss ich als Abonnent und Leser natürlich auch etwas dazu sagen:

Es fällt mir schwer, die Änderungen nach einer Ausgabe positiv oder negativ zu bewerten.

Nicht nur bei Mario benötigt der Briefträger spannende Falttechniken, auch bei uns müßte er Origami üben, um sie in den Briefkasten zu bekommen. Die alten Ausgaben waren wenigstens regensicher eingeschweißt - in den Kommentaren zum Neudesign (19.01.2005, 00.08 Uhr) hat ein Mitglied der Redaktion aber geschrieben, daß etwas ähnliches auch für das neue Format angedacht wird.

Er erklärt auch die Beweggründe für das neue Aussehen (primär wirtschaftliche) und zudem soll es noch nicht die endgültige Version (Format schon, Druck eher nicht) sein.

Ich denke, man sollte Ihnen noch ein paar Ausgaben lassen, um sich im neuen Format zurechtzufinden, hoffe allerdings nicht, dass die Formatänderung auch gravierende Auswirkungen auf den Inhalt haben - ich bin noch nicht bei den Reviews, aber wenn (so Kommentare) wirklich kein DnB enthalten ist, so wäre das doch schlimm.

Klar vemisse ich auch die Haptik, das Format, man kann die de:bug auch nicht mehr so leicht fleddern und in den Zeitschriftenständer im Klo passt sie auch nicht mehr - aber alles ist immer noch besser als keine de:bug.

BTW, die de:bug ist mehr als nur eine ZeitungZeitschrift. Wer sie noch nicht kennt sei hiermit auf die Zusatzangebote hingewiesen: das de:bug Blog den Podcast sowie die sehr spannenden Mailinglisten - diese Extras machen den (Qualitäts-)Unterschied.




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum