Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, November 28, 2004

Erster Advent, die Weihnachtszeit startet? Sieben Fragen zu Weihnachten!

1. Auf was in der Weihnachtszeit freust Du Dich am meisten?
Ganz ehrlich, als Kind war diese Frage deutlich leichter zu beantworten. Heute fragte mich eine Freundin, ob ich schon eine Kerze angezündet hätte. Nun, wir haben dieses Jahr nicht einmal mehr einen Adventskranz, noch keinen Adventskalender und auch einen Weihnachtsbaum wird es dieses Jahr bei uns (wieder) nicht geben. Und wenn ich mich draußen so umsehe, dann frage ich mich schon, wo eigentlich diese Weihnachtsstimmung geblieben ist, wie ich sie von meiner Kinderzeit her kenne.

Auf was freue ich mich in der Weihnachtszeit am meisten? Sorry, aber bei der Frage muß ich passen!

2. Was magst Du in der Weihnachtszeit am wenigsten?
All die Hektik, die im Berufsalltag zum Jahresende immer ausbricht, auch auf den Straßen und in den Geschäften sind die meisten Menschen gestreßt und abgehetzt. Ich will jetzt nicht von der Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes sprechen, aber auch die Nikoläuse, Lebkuchenherzen und Spekulatius schon im September finde ich total ätzend.

3. Backst Du selbst Weihnachtsplätzchen? Welche am liebsten?
Auch das habe ich seit meiner Kinderzeit nicht mehr gemacht, freue mich aber trotzdem immer über eine kleine Keksdose mit leckeren Schokoplätzchen. Damit wäre auch schon fast die Frage beantwortet, welche Plätzchen ich am liebsten mag. Schokolade muß drauf sein! Oder wenigstens Marmelade dazwischen.

Und Sieglindes Weihnachts-Carepaket ist bald unterwegs :-)

4. Gibt es einen festen Brauch an Heilig Abend in Deiner Familie?
Seit meine drei Geschwister und ich aus dem Elternhaus ausgezogen sind, nicht mehr so richtig, früher schon: Meine Schwester und ich spielten vierhändig auf dem Klavier einmal das Buch mit den Weihnachtsliedern durch (dadurch waren wir vom Singen befreit), anschließend wurden die Geschenke verteilt, in der Regel von den Kindern, immer eins nach dem anderen, bis das gerade verteilende Kind selber ein Geschenk haben wollte, dann wurde gewechselt, anschließend gab es Kartoffelsalat und Wiener Würstchen und nach dem Essen wurde mit den Geschenken gespielt. Und gegen später spielten meine Eltern mit meinem Bruder Risiko bis mitten in die Nacht, während wir Mädels längst im Bett waren. Tradition war auch, daß sich mindestens einmal irgendeiner von uns wegen einer Kleinigkeit angepißt fühlte :-)

Aber heute? Wird jedes Jahr neu über den Verlauf der Weihnachtstage diskutiert. Wie soll das Essen stattfindet, gibt es ein gemeinsames Essen mit der ganzen Familie, wo verbringt wer den Hl. Abend etc. Bei einer mittlerweile 16-köpfigen Familie, von der ein kleiner Teil auch noch einige hundert Kilometer entfernt wohnt, ist es nicht mehr ganz so einfach, alle unter einen Hut zu bringen, weil jeder seine eigene Familie hat und auch die Familie des jeweiligen Partners nicht vergessen werden darf.

5. Hast Du schon alle Geschenke für dieses Jahr zusammen?
Fast. Da wir recht viel unterwegs sind und die zu beschenkende Verwandtschaft immer größer wird, greifen wir schon immer im Laufe des Jahres zu, wenn uns ein möglicherweise passendes Geschenk für irgendjemanden über den Weg läuft. Da hat sich mittlerweile schon recht viel angesammelt. Und zu Weihnachten wird es nur noch hübsch eingepackt. Das erspart den Streß mit den Weihnachtseinkäufen. Und die Kölner Innenstadt sollte man die letzten Wochen vor Weihnachten ohne automatische Waffen oder Kampfsporterfahrung sowieso weiträumig meiden. Immer wieder soll es hier an den Adventssamstagen sogar zu Staus in der Fußgängerzone gekommen sein!

6. Wie richtest Du Deine Wohnung für Weihnachten ein?
Wir haben einen Kerzenständer auf dem Eßtisch. Aber der steht da schon das ganze Jahr...

7. Welche CD darf in der Weihnachtszeit in Deinem CD-Spieler nicht fehlen?
CD? Ist doch völlig antiquiert :-) Aber immerhin fand sich passend zum Adventssonntag Weihnachtsjazz und Weihnachtsloungemusik in unserer Playlist.

Mein Fazit: Für mich hat Weihnachten in den letzten Jahren ziemlich seinen Reiz verloren und richtig darauf freuen wie früher als Kind kann ich mich heute auch nicht mehr. In der Regel sind gerade die Weihnachtstage mit die anstrengensten im Jahr. Aber wenn ich dann an Hl. Abend unter einem Weihnachtsbaum sitze, alle Kerzen angezündet sind, die ersten Geschenke ausgepackt werden...dann packt sie mich für einen kleinen Moment letztendlich doch wieder, diese andächtige, besinnliche Weihnachtsstimmung!

Weihnachtsdaggi

(Fragen gefunden bei Cult7)



Kommentare:
Ich freue mich in der Weihnachtszeit am meisten auf den Augenblick nachdem die Bescherung vorbei und das üppige Essen verdrückt ist. Dann macht sich so ein wohliges Gefühl von: "Geschafft!" in mir breit. Die ganzen Wochen hektischer Emsigkeit entladen sich dann in einem langen Seufzer. Danach brauche ich eigentlich nur noch einen heißen Tee, ein warmes Kaminfeuer und den Anblick meiner um die Geschenke wuselnden Verwandschaft... :-)

 
Kommentar veröffentlichen

Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum