Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Samstag, September 25, 2004

Hummer-Nummer in der Wolkenburg

Gestern abend war ich mit meinem Kollegen zu einer Feier in der Wolkenburg eingeladen, mal eine Veranstaltung etwas anderer Art. Die Einladung lautete schlicht 'Wein- und Meeresfrüchteorgie' und beide waren wir recht gespannt, was uns wohl erwarten würde.

Als wir den schönen Margaux-Saal betraten war mein erster Gedanke beim Anblick des fein gedeckten Tisches, der Abend könnte doch ein wenig steif werden und wie man Austern ißt, wußte ich leider auch nicht. Eine gute Gelegenheit, sich königlich zu blamieren.

Dazu ließ uns allerdings der sympathische Moderator (K & V Weine) keine Gelegenheit: 'Bitte lassen Sie das Besteck liegen, das dient nur Dekorationszwecken. Wir essen heute alles mit den Fingern!' Und dann wurde aufgetischt: Austern, Hummer, Scampi, Garnelen, Muscheln, Taschenkrebse und dazu 6 verschiedene Weine, passend zu jedem Gang ausgewählt.

In lockerer Atmosphäre leitete der Moderator durch die Veranstaltung, so daß schließlich auch der unhandliche Krebs seinen Schrecken verlor. Da wurden Zangen geknackt, Austern geschlürft und Scampis gepuhlt, unter der Anleitung des Moderators alles kein Problem mehr. Einen Stilkurs brauch ich jetzt nicht mehr :-) Der gesamte Abend war wirklich ein außergewöhnliches Event.

Zuhause erwartete mich dann noch ein feiner Nachtisch: Daniel hatte mir aus Paris neue Pralinen mitgebracht *freu*




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum