Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Juni 20, 2004

Bücherwurm

Im Urlaub habe ich so viele Bücher gelesen, daß ich nun mit Schreiben gar nicht mehr nachkomme. Daher gibt es heute nur eine kleine Auswahl; den Rest findet Ihr wie immer auf meiner Bücherseite.

Illuminati (Dan Brown)

Dieses Buch hatte eigentlich Daniel für unseren Urlaub noch mit in den Koffer geschmuggelt. Nach der Ankunft in der Cascina Grassi fiel es mir beim Auspacken in die Hände - und damit war ich die ersten zwei Tage in Italien außer Gefecht gesetzt. Ein italienischer Kernforscher, der tot in seinem Labor aufgefunden wird, ein eigenartiges Symbol auf seiner Brust, die legendäre Geheimgesellschaft der Illuminati, die einen finsteren Plan verfolgen und ein amerikanischer Professor, der sich daran macht, das Rätsel zu lösen. Kein Werk mit literarischem Anspruch, aber unglaublich spannend. Mehr verrate ich nicht.

hin und weg (Ethan Hawke)

Bei diesem Buch bin ich mir noch etwas unschlüssig, ob es mir gefallen hat oder nicht. Der junge William lernt die eigensinnige Sarah kennen; es beginnt eine eigenartige Liebesgeschichte, in der William innerhalb von nur drei Monaten sämtliche Höhen und Tiefen der Liebe durchlebt bis sich Sarah schließlich von ihm trennt. Ich glaube, ein solches Buch möchte ich einfach lieber an einem verregneten Sonntag im Herbst lesen, während ich mit einer Tasse Kaffee gemütlich auf dem Sofa liege. Aber nicht an einem sonnigen Frühlingstag im Piemont. Dafür ist es doch zu traurig.

Amerika (Sibylle Berg)

Dieses Buch hat mich persönlich sehr angesprochen, da mir das Thema nicht ganz fremd ist: Es handelt von vier verschiedenen Menschen, die in einer unbedeutenden Kleinstadt ein unbedeutendes Leben führen und alle ihrem großen Traum vom Reichsein, Berühmtsein, Schönsein oder von der großen Liebe hinterherjagen. Und deren Träume im 2. Teil des Buches in Erfüllung gehen, aber sich so ganz anders entwickeln, wie es sich die vier vorgestellt hatten. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, ein tolleres Leben zu führen? Ein schöner Satz aus diesem Buch: 'Paßt auf, was Ihr träumt, es könnte in Erfüllung gehen.'

Und jetzt steh ich hier vor unserer Bücherwand, habe so ca. 2.500 Bücher zur Auswahl und weiß nicht, was ich als nächstes lesen soll. Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben?




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum