Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Samstag, Juni 19, 2004

Als ich noch in Stuttgart wohnte, war ich häufiger bei meinem Patenkind zu Besuch und sollte die Kleine dann abends natürlich auch immer ins Bett bringen. Wenn sie die Zähne geputzt hatte und im Bett lag, mußte ich ihr normalerweise entweder ein Lied singen oder eine Geschichte vorlesen. Um Peinlichkeiten zu vermeiden, sollte ich lieber verschweigen, daß ich ihr sehr oft das Lied 'I was born to make you happy' von Britney Spears vorgesungen habe, da ich den Text beinah auswendig kannte. Ich versuche auch erst gar nicht, mich damit zu rauszureden, daß das Lied so oft im Radio kam, der Text leicht zu verstehen war, täglich auf Viva/MTV und so...

Ich persönlich las ihr lieber Geschichten vor anstatt zu singen (vor allem, wenn das Babyphon schon eingeschaltet war und auch die Eltern noch etwas davon haben sollten). Als ich also mal wieder zu Besuch war und ein Buch auswählen wollte, wiegelte die Kleine energisch ab und verlangte, daß ich ihr ein Märchen erzähle. Ein Märchen. Hmmm. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal ein Märchenbuch in der Hand hatte. In diesem kritischen Moment war jedenfalls weit und breit keins zu sehen.

Ich kam ziemlich ins Schwitzen, als ich mein Märchen begann:
'Es war einmal eine hübsches Mädchen, das hieß Dornröschen, hatte gaaaanz lange Haare und trug immer eine rote Basballkappe...'

Meine Nichte ist nach der völlig unzulänglichen Geschichte trotzdem selig eingeschlafen. Tat sie aber auch immer, wenn ich ihr Britney Spears vorsang; allzu anspruchsvoll war sie in der Beziehung zum Glück nicht.

Wenn sie mittlerweile nicht schon zu alt wäre, würde ich ihr dafür sofort einen dieser tollen Schnuller schenken.

Schnuller




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum