Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Montag, Februar 02, 2004

Zur Zeit geben sich die Vertreter verschiedener Möbelspeditionen bei uns die Klinke in die Hand, allerdings hält sich nicht jeder an ausgemachte Termine. Nachdem ich gerade selber erst die Tür hinter mir zugemacht hatte, Jacke noch an und Einkäufe in der Hand, klingelte es schon an der Tür. Ganze zwanzig Minuten zu früh, da blieb nicht einmal mehr Zeit, um noch einen schnellen Blick in den Spiegel zu werfen geschweige denn Milch und Wurst im Kühlschrank zu verstauen. Zwanzig Minuten zu früh, aber nach zehn Minuten fertig. Faszinierend finde ich die unterschiedlichen Antworten, die einem die Vertreter präsentieren: Für den einen ist ein Außenaufzug gar kein Problem, für den nächsten unmöglich, dann wird das Klavier übersehen, der nächste kriegt beim Anblick unseres vollgestopften Kellers den Mund nicht mehr zu. Aber letztendlich kommen dann doch alle auf einen mehr oder weniger identischen Preis, wie soll man das jetzt nachvollziehen?

Und nun rief auch noch eine CallCenter-Mitarbeiterin für die Firma Lottoteam an, wollte Daniel sprechen. Auf meine - zugegeben schnippische - Antwort, daß Daniel kaum an ihrem Anruf interessiert sei, verkniff sie sich wahrscheinlich ein 'Blöde Zicke' und wünschte mir noch sehr freundlich einen schönen Abend. Irgendwie finde ich, diese Anrufe häufen sich in letzter Zeit doch zu sehr.

Ich persönlich werde mich lieber noch mal ans Klavier setzen und weiter an meinem Rachmaninoff feilen. Valéris Tipp....war gar nicht so verkehrt *freu*




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum