Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Samstag, Februar 07, 2004

Heute war Ikea-Tag. Schon weit vor der Ausfahrt Rodenkirchen stauten sich die Autos in beiden Fahrtrichtungen auf dem Standstreifen. Okay, bei Ikea ist Knut, aber mal ernsthaft: So ein Verkehrsaufkommen um sich an einem herrlichen Samstagmorgen bei Ikea in die Haare zu kriegen, die neuesten Billies und Björns zu bestaunen und eigentlich doch wirklich schlechte Hotdogs mit Schlabbergurken und getrockneten Röstzwiebeln zu essen? Nein, das war nicht der Grund für den Stau. Was es war konnten wir nicht feststellen, saßen aber bis zur Einfahrt zum Ikeaparkplatz in der Kolonne fest.

Drinnen angekommen stritten Daniel und ich erst einmal darüber, ob wir uns gleich streiten sollten oder erst später. So hatten wir das schon mal hinter uns. Dummerweise hat Ikea in den letzten Jahren doch einiges im Programm verändert. Unsere Küchenarbeitsplatte gibt es zwar noch, aber nicht mehr in dem gleichen Grau. Das Schranksystem ist auch noch vorhanden. Aber nur 16 cm größer als unseres. Ein paar Dinge fanden wir aber doch, so daß wir nicht mit dem Alibi-Hunderter-Teelichtpack nach Hause fahren mußten. Aber vorher....gab's natürlich noch einen Hotdog.




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum