Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Januar 11, 2004

Nachdem Tobi letzte Woche Daniel den Floh ins Ohr gesetzt hatte, daß man im Winter nicht ohne Mütze joggen sollte, nutzte ich die Gelegenheit, daß bei Intersport ein Räumungsverkauf stattfand. Mit Wahnsinnsangeboten natürlich. Verkaufsbeginn um 6.00 Uhr morgens. Ich glaube, ein paar völlig Bekloppte standen tatsächlich zu dieser unchristlichen Uhrzeit vor der Tür; ich machte mich erst gegen 10.00 Uhr auf den Weg. Schon von weitem war die lange Schlange zu erkennen, nur durch drei Securityleute in Schach gehalten, kaum zu glauben. Diese begrüßten jeden Einzelnen beim Einlaß mit den Worten: 'Du lächelst ja gar nicht, so kommst Du hier nicht rein!' - Wer lacht schon, wenn er draußen in der Kälte stehen muß wie ein Pubertierender vor der Dorfdisko?

Endlich drinnen im Laden ging das Gedrängel erst richtig los. Die erste Kasse mit ellenlanger Schlange akzeptierte nur Bargeld und ich dachte mit etwas mulmigem Gefühl an die 10 Euro in meinem Geldbeutel. Noch einmal schnell Geldholen ging wohl nicht. Aber zum Glück gab's oben noch andere Kassen. Lautsprecherdurchsagen verwiesen permanent auf das freundliche Personal, das einem mit Rat und Tat zur Seite stehen würde, erkennbar an der signalroten Einheitskleidung. Da mir die Sucherei nach den Mützen schnell zu mühsam wurde, bat ich eine der Damen um Hilfe. Diese entschuldigte sich allerdings mit einem knappen: 'Tut mir leid, ich bin hier nur zum Einräumen da.' - Zum Einräumen von was denn bitte?

Schließlich fand ich die Mützen doch noch ohne Hilfe, aber Preise von 35,- Euro schienen mir kein echtes Schnäppchen zu sein. Kurzentschlossen machte ich mich auf den Weg zum nahegelegenen Sport-Scheck: Herrlich leer war es hier. Kein Wunder, turnten doch alle beim Intersport rum. Vom freundlichen Personal ließ ich mich noch in die Besonderheiten von Laufmützen einweihen:

Verkäufer: Das besondere dieser Mützen ist der Materialmix.
Daggi (interessiert): Ach so, was ist das denn für ein Material?
Verkäufer: Moment.....(sucht das Etikett)....das hier ist....
Daggi (liest laut): 100 % Polyester. Hmmm, interessant...!

Aber immerhin kosteten die Mützen hier nur die Hälfte und an der Kasse konnte ich ohne Gedrängel mit meiner ec-Karte zahlen.




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum