Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Oktober 12, 2003

Heute waren wir noch einmal im Rahmen der Tour de Menu essen, dieses Mal im Fischermanns am Rathenauplatz, eine Location, die man durchaus auch ausserhalb der Tour de Menu aufsuchen sollte: Das Essen dort ist SEHR, SEHR lecker! Dazu kommen sympathischer Service, schoenes Restaurant mit toller Bar und aeusserst angenehme Musik. Nachdem wir ausgiebig den 'Gemischten Salat mit sensationell marinierten Putenbruststreifen' (der Klassiker unter den Salaten, aber im Fischermanns wirklich aussergewoehnlich gut) gelobt hatten, gab es vom Chef noch eine grosse Portion Erdbeertiramisu, einer Spezialitaet des Hauses, zum Probieren dazu. - Traumhaft! Daniel meinte, ich haette ploetzlich so ein seeliges Grinsen im Gesicht gehabt.

Allerdings war das VOR dem folgenden

Beziehungsdialog XI:

Daniel (laestert ein bisschen ueber das Paar am Nebentisch): Ich glaube, der Typ muss sich ein bisschen vor seinem Maedel wichtig machen.
Daggi (schaut sich fragend um): Maedel? Welches Maedel? Du meinst die aeltere Frau da drueben?
Daniel (tadelnd): Daggi! Nicht jeder hat als Freundin so ein huebsches blondes Maedel......
Daggi (geschmeichelt): Ach Daniel, Du Charmeur!
Daniel (den Satz zu Ende redend): ..... wie die langhaarige Schnitte, die gerade zur Toilette ging!

Da wir uns anschliessend sowieso nichts mehr zu sagen hatten, verliessen wir das Restaurant, als ploetzlich ca. 30 Italiener von der gerade in den Messehallen stattfindenden Anuga wie ein Heuschreckenschwarm einfielen und das doch eher kleine Restaurant okkupierten.

Labels:





Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum