Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Donnerstag, September 18, 2003

Tsstsstss.....hab ich jetzt Daniels Blogeintrag von Mittwoch nicht verstanden, weil er zu technisch war oder weil er vor Rechtschreibfehlern wimmelte? Und muss wer 1. sagt, nicht auch 2. sagen? Irgendwie.....finde ich gerade, dass sich Daniel etwas arg breit macht in MEINEM Blog, muss hier mal wieder das Zepter in die Hand nehmen.

Bin immer noch in Berlin und wuerde bei den sympathischen Gastgebern und der tollen Stadt auch gerne noch laenger bleiben.

Gestern abend wollte ich noch ein paar Kleinigkeiten besorgen, weil Hansel heute Geburtstag hat. Allerdings hatte ich auch ziemlichen Hunger, in der Not bzw. mangels besserer Alternativen hab ich bei Burger King Halt gemacht und hab mir eine kleine Pommes und einen Chicken Burger gekauft. Die Pommes war so lala (freundlich formuliert). In der Bahn wollte ich mich ueber den Burger hermachen, als ploetzlich ein Obdachloser das Abteil betrat und um Spenden bat. Ich schaute auf meinen Burger, ueberlegte kurz und fragte ihn, ob es auch ein Chicken Burger sein duerfte. Darauf meinte er, nee, sowas esse er nicht. Einer mit Prinzipien, ich nahm es gelassen zur Kenntnis. Der Obdachlose lief weiter, kam aber gleich wieder zu mir zurueck und sagte: 'Also...den McRib von McDonalds....den ess ich schon.' Ich musste lachen und entgegnete ihm: 'Tja, das tut mir jetzt echt leid, ich hab halt nur einen Chicken Burger.' Der Mann, der neben mir stand, fragte mich, ob es da wirklich einen Unterschied gaebe zwischen Burger Kind und McDonalds. Offensichtlich schon. Mein Burger schmeckte jedenfalls wirklich bescheiden.

Als ich heute mit der Bahn zu Hansel und Marion fuhr, machten zwei Russen Musik in der S-Bahn und sangen traurige Lieder dazu. Sie hatten gerade erst mit dem ersten Song begonnen, als ein Fahrkartenkontrolleur ins Abteil kam. Da die zwei ganz offensichtlich keine Fahrkarten hatten, hoerten sie schlagartig mit Singen auf, bevor der Kontrolleur in ihre Richtung kam. Der eine von den beiden hatte aber wirklich noch die Dreistigkeit, auf dem Fluchtweg um Spenden zu bitten.

Unten ist das Haus gerade voller Gaeste, aber ich werd jetzt mal Paeuschen machen, bin muede und muss morgen frueher raus. Und wer noch gratulieren moechte: Bitte erst morgen anrufen :-)





Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum