Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Samstag, August 16, 2003

Wir kommen gerade vom Ringfest. Mein Urteil: Gerade nach dem erst kuerzlich stattgefundenen Summerjam hatte ich heute das Gefuehl, das Ringfest ist eher etwas fuer die Bergheimer und Aalener dieser Welt :-) Mein Ding ist es jedenfalls nicht. Gut in Erinnerung bleiben wird mir wahrscheinlich nur der leckere Chicken Burger und der Ocean Drive Salad beim American Diner im Cinedom, sorry. Nachdem wir uns muehsam unseren Weg ueber den Ring durch dichte Horden von Prolls, vorbei an Werbestaenden mit Karaokemusik (meine Vermutung: Hier singen die Stars, die es nicht einmal zur Vorauswahl von DSDS geschafft haben) und Fressbuden gebahnt hatten fuhren wir mit der Bahn zum Mediapark, um uns dort das Konzert von 'Wir sind Helden' anzuhoeren. Allerdings musste der Beginn noch einmal kurz verschoben werden, da die Saengerin - wie der Eins Live-Moderator mehrmals erwaehnte - noch zur Toilette musste. Das Konzert fand ich dann sehr enttaeuschend, wir sind nicht einmal bis zum Ende geblieben. Die Musik viel zu leise, die Stimmung eher muede, neben mir Leute, die permanent am Telefonieren waren oder sich mit so wahnsinnig witzigen Spruechen wie 'Macht Platz, ich bekomme ein Kind' in die vorderen Reihen schieben wollten. Ich weiss nicht, ob die Stimmung in den vorderen Reihen noch etwas besser war, konnte ich leider nicht sehen, aber hinten war wirklich nichts los. Als besonders mitreissend habe ich die Musik jedenfalls nicht empfunden.

Der Summerjam sollte dieses Jahr nicht stattfinden, weil zu viel gekifft wurde. Am Ringfest waren alle besoffen. Ehrlich, ich weiss, was mir davon lieber ist. Das haeufige Heulen der Polizei- und Krankenwagensirenen beim Ringfest spricht wohl fuer sich. Wieso denkt die Stadt Koeln eigentlich nicht darueber nach, das Ringfest zu verbieten? Wobei....es gab sicher auch ein paar gute Acts, Daniel haette wahrscheinlich die bessere Wahl getroffen. Ich fuer meinen Teil habe beschlossen, mich musikmaessig nur noch auf sein Urteil zu verlassen, damit habe ich bisher die besseren Erfahrungen gemacht.

Zum Abschluss bummelten wir noch kurz durch die Mittelstrasse Richtung Neumarkt. An dem Crêpes-Stand kam ich dann aber doch nicht vorbei, die waren zu guenstig. Na ja, hinterher wusste ich auch warum, da wurde ziemlich am Belag gespart. Ein bisschen tat es mir leid, dass ich es gekauft hatte, denn richtig lecker war es nicht. Obendrein sahen wir am Neumarkt gerade noch unsere Bahn abfahren. Dank Stau auf den Bahngleisen und derzeit wieder haeufigeren Joggens konnten wir unsere Bahn aber noch an der naechsten Station erreichen. Allerdings bereute ich dabei gleich ein 2. Mal, dass ich dieses Crêpes gegessen hatte *g*

So, aber jetzt ziehe ich mich schnell um und danach machen wir uns auf den Weg zum Alten Wartesaal. UK-Motion, aber das hatte Daniel schon erzaehlt. Hoffentlich ist die Stimmung dort besser!








Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum