Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Juni 22, 2003

War gerade ein bisschen Inlineskaten in der Stadt. Aber ohne Daniel - der muss sich erst noch ausfuehrlich im Internet ueber das Inlineskaten informieren, bevor er mal mit mir mitfaehrt *g*

Ich wollte fuer Daniel eine Sonntagszeitung bei dem Kiosk am Auerbachplatz kaufen. Beim ersten Mal bin ich allerdings am Kiosk vorbeigefahren. Nicht weil ich ihn nicht gefunden hatte, ich weiss genau wo der Kiosk steht, sondern weil ich zu spaet mit Bremsen begonnen hatte. Beim 2. Anlauf klappte es dann.

Ich denke, ich wirkte beim Fahren nicht unbedingt wie ein blutiger Anfaenger, aber wahrscheinlich sah man mir doch an, dass ich schon laenger nicht mehr mit meinen Inlineskates unterwegs gewesen war. Hab auch beim Fahren von meiner Umgebung nicht allzuviel mitbekommen, weil ich die ganze Zeit viel zu angestrengt auf den Boden gestarrt habe. Nur die angeschnullten Gummidrops, die irgendso ein Bloedmann auf den Fahrradweg geworfen hatte, die hab ich nicht gesehen. Das ist fast so schlimm wie ausgespuckte Kaugummis. Das war die einzige Stelle, an der ich mich beinah langgemacht haette. Aber nur beinah! Naja, ist bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 5-7 kmh auch keine Kunst.




Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum