Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

 

Daggis Leben - Notizen aus der Vorstadt

daggi


Aktuell
Archiv
Dagmars Homepage
E-Mail
Impressum

RSS Feed RSS-Feed
Atom-Feed Atom-Feed


Links


Urlaubstipp fürs Piemont


Urlaubstipp für die Provence



Zuletzt gelesen:

Rincewind
Verblendung

Theos Reise
Verdammnis

Amazon Wunschzettel



Creative Commons Lizenzvertrag

Powered By Blogger TM
DAS Blog
GeoURL




Tags
Ameisen
art.fair
Bali
Bangkok
Barcelona
Berlin
Bombay
Dublin
Event
Goa
Indien
Kerala
Litcologne
London
Mumbai
New York
Paris
Piemont
Prag
Reise
Rom
Summerjam
Szenen einer Beziehung

Sonntag, Juni 29, 2003

so, ein kurzer bericht von der rheinkultur 2003
war doch ziemlich voll (jaja, keine überraschung *g*)
ich hab dann sofort die ganzen buehnen zielstrebig ignoriert und den berg zur breakzone erklommen und dann erst in der nacht wieder wg - ganz ehrlich, die gitarrenacts haben mich echt null gelockt und ich hab in der strassenbahn schon die hiphop zielgruppe kennengelernt - da koennt ich locker der vater sein *sigh*
darum breakzone:
setting war wieder genial, leider hat daggi die digicam mitgenommen, aber die huette mit tarnnetz (und an alle "der militarty look ist evil" menschen: das ist standard style (seit ich denken kann/meiner ersten dnb party (94)) und kein golfkriegtrittbrettfahren) in der senke ist schon genial - man kann isch prima an den hang setzen/legen und zu den beats chillen.
hab ich dan erst mal gemacht - ich bin einfach nicht mehr in dem alter, in dem man 4 h tanzt (und das in der sonne....
publikum war sehr gemischt, einige mit metal aufnaehern an den rucksaecken, die dann sogar mitgetanzt haben, eineige aeltere, de das etwas verstaendnislos betrachtet haben, viel junger nachwus und einige in meinem alter (die veteranen, hab ja dieses jahr auch mein 10 jaehriges dnb jubliaeum)
leider auch wieder (wie letztes jahr) eineige besoffene prolls, die den spirit (das klingt leider zu sehr nach goa :-)) doch gestoert haben.
aber im grossen und ganzen - super stimmung, einige kleine kinder (erinnerte mcih an den summerjam) haben sogar versucht, mit den eltern mitzusteppen - war suess und die hatten ihren spass.
musik war ok, es ka sogar einer meiner alltime favs - peshays miles from home.
die anlage war der hammer, fuer open air hat die ganz schoen die baesse um die ohren geblasen, da stand mir einige male der mund offen.
so richtig hat fuer mich die party dann mit soultrain gestartet, aber so richtig gespannt war ich auf nme click, die haben schon damals in kn einige unipartys gerockt und auch hier wieder.
danke :-)))
giana brothers hab ich dann schon nciht mehr ganz mitbekommen, bin etwas frueher weg, um einen platz in der bahn zu bekommen - als ich dan aber die lange schlange (und das schon um 23:30!) gesehen habe bin ich dann doch lieber aufs taxi umgestiegen - die wahl zwischen einer stunde auf die bahn warten, einer stunde zum hbf laufen oder 15 min taxi war dann doch einfach :-)






Link(s) zu diesem Beitrag:

Link erstellen



 

Aktuell
Impressum